Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

Wir verwenden Cookies, um diese Internetseite zu optimieren. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Zudem enthält unsere Cookies-Richtlinie Informationen, wie Sie durch die Änderung Ihrer Einstellungen Cookies entfernen können.

Die Gasse

Die Gasse dient dazu das Spiel nach einer Unterbrechung wieder fortzuführen, nachdem der Ball ins Aus gegangen ist. Die Gasse bündelt eine Auswahl an Stürmern an einem Ort des Spielfeldes in der Nähe der Seitenaus-Linie, damit die Hintermannschaft den Rest des Feldes nutzen kann, um einen Angriff einzuleiten. Der Schwerpunkt bei den Stürmern liegt darin den Ball in der Gasse zu gewinnen und ihn anschließend sicher zur Hintermannschaft zu leiten.

Der Hakler wirft den Ball in einem Korridor zwischen den beiden Reihen ein. Da die einwerfende Mannschaft weiss wo der Ball am Ende landen soll, liegt der Vorteil des Ballgewinns bei ihnen. Jedoch kann der Gegner durch schnelles Reagieren und Agieren den Ball für sich gewinnen.

Der Spieler, der den Ball fängt, kann ihn behalten und ein Paket einleiten oder ihn zu dem Spieler passen, der neben der Gasse steht. Dieser leitet den Ball wiederum zum Verbinder weiter und von dort aus weiter zur Hintermannschaft.

Schiedsrichter: Der Linienrichter zeigt an, dass der Ball ins Aus gelandet ist und welches Team ihn einwerfen darf.

Unterstützung in der Gasse

Um es Spielern zu ermöglichen hohe Bälle in der Gasse zu fangen, darf der Fänger von seinen Mitspielern in die Luft gehoben werden, um den Ball zu fangen. (dabei unterstützt werden, während er springt und versucht den Ball zu fangen.)

Sicherheit steht hierbei im Mittelpunkt und jeder Spieler, der sich in der Luft befindet, muss solange in der Luft gehalten werden bis er wieder sicher auf dem Boden gelandet ist. Der Fänger darf, solange er sich in der Luft befindet, nicht getacklet, gehalten oder geschoben werden Außerdem darf der Gegner sich nicht auf ihm abstützen. Dies sind Regelwidrigkeiten, die mit einem Straftritt geahndet werden.

© World Rugby 2010 - 2020 | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie | Cookies-Richtlinie | Confidential Reporting Policy.