Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

Wir verwenden Cookies, um diese Internetseite zu optimieren. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Zudem enthält unsere Cookies-Richtlinie Informationen, wie Sie durch die Änderung Ihrer Einstellungen Cookies entfernen können.

Mannschaftstaktik

Die Quelle endloser Debatten gepaart mit Meinungsverschiedenheiten  sowie Zustimmung bei der Entwicklung der richtigen Taktik, kann die Leistung einer Mannschaft verbessern oder verschlechtern. Die Entscheidung für eine Strategie ist keine leichte, aber sobald man sich für die richtige Taktik entschieden hat, ist man der weltbeste Rugby-Visionär, zumindest für sein eigenes Team.

Um eine Spielertaktik zu implementieren, muss man vorher ein genaues Bewusstsein über die Stärken des Teams haben. Die Strategien können sich zu Teilen auf ein sturmlastiges und sehr kraftvolles Spiel, aber auch auf das Kreieren und Nutzen von freiem Raum beziehen. Genauso wichtig ist das Wissen über den nächsten Gegner einschließlich seiner individuellen Stärken und Schwächen sowie die Taktik, mit der er normalerweise spielt.

Krafteinsatz

Die physische Stärke des Sturms bei Gedrängen und Paketen kann einen großen Ausschlag auf den Raumgewinn haben. Stürmer können ein “pick and drive” (den Ball aufnehmen und ihn mit Hilfe der Mitspieler nach vorne tragen) spielen bis der richtige Moment gekommen ist, um den Ball für die Hintermannschaft freizugeben.

Freiraum kreieren

Auch wenn Rugby ziemlich komplex ist, bleibt es doch ein leichtes Spiel, wenn es um das primäre Ziel geht. Punkte werden erzielt, wenn sich ein Spieler im freien Raum befindet und seine Mitspieler es schaffen eine Überzahl zu kreieren.

So dreht sich der heilige Gral des Rugbys um das Schaffen von Freiraum. Es gibt viele Strategien, die darauf abzielen, aber primär geht es darum schnelle Bälle zu entwickeln, um den Ball weg vom angesammelten Gegner zu befördern und mit Schnelligkeit und Kreativität im Angriff Raum für einen Spieler zu schaffen, der dann die Punkte einfahren kann.

© World Rugby 2010 - 2020 | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie | Cookies-Richtlinie | Confidential Reporting Policy.